Spieker Atteln

Spieker Atteln
 
 

Der Attelner Spieker, 1588 erbaut, ist ein restauriertes Fachwerkhaus aus der Weserrenaissance und gehört zu den bekanntesten Baudenkmälern im Paderborner Land. 

Allein seine Architektur und die Tatsache, dass es sich dabei um einen nun mehr als 400 Jahre alten Profanbau handelt, macht ihn für den Kulturhistoriker interessant.
Reiche Fächerrosetten auf den Brüstungsplatten schmücken dieses Kleinod. Eine Vergleichbarkeit ist kaum gegeben. Zu einem bäuerlichen Anwesen gehörte der Spieker mit Sicherheit nicht, mag auch seine Inschrift diese Deutungsmöglichkeit nahe legen. Ebenso wenig kommt der Spieker als Haus des Handwerks in Betracht.

Der so genannte Spieker nahm damals eher die Funktion eines Vogthauses oder Amtshauses ein, Ausdruck für den Sitz des obrigkeitlichen Stadthalters, dem 45 qm Wohnfläche und 45 qm Speicher zur Verfügung standen. Neben der Restaurierung des Spiekers zum attraktivsten Gebäude im Altenautal hat sich der Kreis in den vergangenen Jahren auch des gegenüberliegenden Gefängnisses angenommen. 

Hier wird etwas ganz Besonderes geehrt, auch wenn viele Stellen seiner Geschichte noch sehr rätselhaft sind.

Informationen

Ziel

Am Spieker 30
33165 Lichtenau 

 
adresse

Tourist-Information Stadt Lichtenau
Lange Straße 39
33165 Lichtenau
Telefon 05295 998841
Telefax 05295 8970
E-Mail senden
Webseite besuchen

 
verkehr

Lichtenau-Atteln, Post
Zur Fahrplanauskunft von "fahr mit"

 
 
Footerleiste

Anschrift

Touristikzentrale Paderborner Land e. V.
Königstraße 16
33142 Büren
Tel. 02951 970300
Fax 02951 970304
E-Mail schreiben

 
Teutoburger Wald
Service Qualität Deutschland
Landesgartenschau
Logo Kreis Paderborn
 

Telefon

+49 (0) 29 51 / 97 03 00

Suche

Social Media

Facebook Twitter GooglePlus Instagram