Diözesanmuseum

Diözesanmuseum
 
 

Kunst aus über 1000 Jahren

Der „Stararchitekt“ Gottfried Böhm, der 1986 als erster Deutscher mit dem renommierten Pritzker-Architekturpreis
ausgezeichnet wurde, entwarf in den 1970er Jahren das an einen Schrein erinnernde Museumsgebäude in Paderborn. Das Diözesanmuseum ist das älteste seiner Art im deutschsprachigen Raum. Die Sammlung umfasst inzwischen ca. 12.000 Exponate sakraler Kunst des 10. bis 20. Jahrhunderts.

Seit 1975 wird auch der Schatz der Kathedrale von Paderborn im Diözesanmuseum beherbergt: hierzu gehört u.a. der Schrein des heiligen Liborius.

Das Museum ist bekannt für regelmäßige hochkarätige Sonderausstellungen.

Informationen

oeffnungszeiten

Di-So 10:00-18:00 Uhr,
erster Mi im Monat bis 20:00 Uhr 

 
Ziel

Markt 17
33098 Paderborn 

 
adresse

Diözesanmuseum und Domschatzkammer
Markt 17
33098 Paderborn
Tel. +49 5251 1251400 und
Tel. +49 5251 1251403
E-Mail schreiben
Webseite besuchen

 
verkehr
 
nph
 
Footerleiste

Anschrift

Touristikzentrale Paderborner Land e. V.
Königstraße 16
33142 Büren
Tel. 05251 3088111
Fax 05251 308898199
E-Mail schreiben

 
Teutoburger Wald
Service Qualität Deutschland
Logo Kreis Paderborn mit Hintergrund
Naturpark Teutoburger Wald / Eggegebirge
 

Telefon

05251 3088111

Suche

Social Media

FacebookTwitterInstagram
 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Schriftarten, Karten, Videos oder Analysewerkzeuge, welche alle dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. 
Datenschutzinformationen